Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Neben der jeweils aktuellen Ausstellung haben wir Arbeiten anderer Künstler präsent (oder können kurzfristig besorgen oder den Kontakt herstellen). Gerne beraten wir Sie, wenn Sie etwas bestimmtes suchen.

 

Das sind under anderem:

 

Frits van der Hurst,  Niederlande,  Radierungen

 

Veit Müller, Markgröningen, Schwarz-weiß-Fotografie

 

Adam Lude Döring, Häfnerhaslach, Serigrafien und Zeichnungen

 

Mahbuba Elham Maqsoodi, München, Glasbilder

 

Ute Schönerstedt "Kunstambach", Vaihingen / Enz, Keramik und Malerei

 

Marget Huisman, Niederlande, Keramik-Skulpturen, Kleinkeramik

 

Alex-Lambrinos, Weil der Stadt/ Merklingen, Linoldruck

 

Andrea Peter, Markgröningen, Druckgrafik und Malerei

 

ca. 50 Künstler, die im Bund freischaffender Bildhauer Baden-Württemberg organisiert sind: www.bfb-bw.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur aktuellen Ausstellung -

Vorankündigung: hier

und Berichte auf der Folgeseite

auspacken und aufbauenauspacken und aufbauen

Auf dieser Seite weiter unten: Hygienekonzept und "so finden Sie uns"

Hiob und Ikarus - im Garten der Zeit

HIOB und IKARUS – Lithographien von Angelika Flaig.

Am Sa 10. Juli um 17 Uhr wird die Ausstellung „HIOB und IKARUS im Garten der Zeit“ in der Galerie peregrinus e.V. in Scheidegg eröffnet. Am So 8. August 18.30 Uhr wird Angelika Flaig beim Kunst-Gottesdienst in St. Stephan in Lindau (Insel)  mitwirken.

 

HIOB – eine Person der Biblischen Überlieferung, die aus großem Wohlstand in ein unermessliches Elend stürzt – ein Buch der Bibel, das man gerne überblättert - wie so manches unerfreuliche Kapitel im eigenen Leben. Angelika Flaig hat sich diesem Thema zugewandt und großformatige Lithographien geschaffen.

In der Kirche St. Stephan in Lindau sind in diesem Sommer große Druckwiedergaben von Arbeiten aus diesem Zyklus zu sehen und Gegenstand der zugehörigen Kunst-Gottesdienste. In der Galerie perergrinus in Scheidegg werden vom 10. Juli bis 12. September Originale aus diesem Werk gezeigt.

IKARUS, eine wichtige Gestalt der griechischen Mythologie, entkommt mit seinem Vater mit Hilfe von technischem Erfindergeist aus der Gefangenschaft im Labyrinth des Minotauros auf Kreta: Selbst gebaute Flügel sind das Tor zu Freiheit – aber hoch fliegender Übermut des jungen Ikarus wird ihm zum Verhängnis. Er stürzt ab und ertrinkt.

Aus beiden Geschichten kann man Verbindungen zu unserer heutigen Lebenssituation finden: Auch aus großem Wohlstand kann plötzlich oder stufenweise, unerwartet oder mit Vorahnung ein Absturz in Elend, Armut, Ausgrenzung oder Krankheit an Leib und Seele erfolgen. Tausend Fragen bleiben unbeantwortet. Der Schrei nach Gott scheint mitunter ungehört zu verhallen.

Erfindergeist sehen wir heute als Prototyp für die Lösung schlechthin für alle unseren Probleme – global, regional und persönlich. Ohne die notwendige Sorgfalt und Demut können solche Lösungen rasch oder auch schleichend in die Katastrophe führen, wenn Selbstüberschätzung, Machbarkeitswahn, Gier und Selbstherrlichkeit blind machen z.B. für Risiken und Nebenwirkungen.

„Was hätten sich und uns die beiden wohl im Garten der Zeit in all den Jahrhunderten zu sagen?“ fragt die Künstlerin Angelika Flaig.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Besuch der Ausstellung ist nach folgenden Regeln (Hygiene-Konzept) möglich:

In jedem Fall gilt Maskenpflicht und Abstandsregel im Innenraum und außerdem je nach Inzidenz folgendes:

1) bei einer Inzidenz über 100 ist die Galerie für Besucherverkehr geschlossen.

2) bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100: gemäß Abstandsregel  können maximal ca. 3  Besucher(-gruppen) aus unterschiedlichen Haushalten in der Galerie gleichzeitig anwesend sein.

3) bei einer Inzidenz unter 50: keine weiteren Beschränkungen

Bei 2) und 3) gilt bezüglich Über- bzw. Unterschreitung der Grenzwerte die neue Regel ab dem 4 Tag (nach 3 Tagen), wenn die Inzidenz über den Schwellwert wächst, ab dem 6. Tag (nach 5 Tagen), wenn die Inzidenz unter den Schwellwert fällt. 

Hier in knapper Form wiedergegeben ist der Regelungsstand Mai 21. Stets aktuell finden Sie die vollständige Regelung hier

Die aktuelle Inzidenz für den Landkreis Lindau inkl. deren Verlauf in der vorausgegangenen Zeit finden Sie hier


Für eine evtl notwendige Kontaktverfolgung werden Besucher mit Kontaktdaten vorübergehend registiriert.

Eine Terminvereinbarung spontan oder telefonisch findet bei unserer derzeitigen Öffnungsregelung in jedem Fall statt.

Kommen Sie wann immer es für Sie passt und rufen Sie bitte vorher an, damit Sie den Weg zu uns nicht vergeblich machen. Wenn Sie spontan hierher kommen, können Sie auch einfach läuten. Wenn wir zuhause bzw. nicht mit anderen terminlichen Verpflichtungen belegt sind, öffnen wir sehr gerne spontan die Galerietür!

 

Tel: 0(049)8381 80 79 91 2 oder 0(049)157 76 08 81 45

So finden Sie uns:

 

von Bregenz: Über die Autobahn bis Sigamszell und über die B308 nach Scheidegg oder über Lochau, Hörbranz und Hohenweiler nach Scheidegg oder der Beschilderung "D Weiler" folgen bis Neuhaus kurz nach der Grenze. Von dort links Richtung Scheidegg.

 

von Lindau bzw. Memmingen: Auf die A96 Richtung München bzw. Richtung Lindau bis Autobahn-Anschluß Sigmarszell. Hier B308 bis Scheidegg.

 

von Kempten / Isny: B12 bis Isny. ca. 2 km nach Isny nach links der Beschilderung Lindenberg, dann Scheidegg folgen.

 

In Scheidegg: In der Ortsmitte von Scheidegg am großen Parkplatz in Richtung Weiler abbiegen - nach der Engstelle rechts abbiegen und sofort wieder links in den Hummelweg.

 

Am Ende des Hummelwegs links bis Hitzenbühl 9.


bitte Schitttempo fahrenbitte Schitttempo fahrenAchtung: Hitzenbühl ist Spielstraße, Kinder haben Vorrang, bitte unbedingt Schritttempo einhalten!

 

Unser Tipp: Parken Sie in der Ortsmitte oder am Kurhaus und genießen Sie auf dem Fußweg zur Galerie den wunderschönen Blick vom Höhenweg zum Bodensee, über das Allgäuer Voralpenland und zu den Bregenzer und Allgäuer Bergen. Das ist die beste Vorbereitung für Kunst und Muse.

 

So kommen Sie nach Scheidegg ...So kommen Sie nach Scheidegg ...

 

so finden Sie uns in Scheideggso finden Sie uns in Scheidegg

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?