Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf den Folgeseiten finden Sie jeweils die Kunstaktion des aktuellen Jahres und die der vergangenen Jahre.

Die größte Kirche der Stadt Lindau - St Stephan - steht auf der Insel direkt gegenüber dem Münster Unserer Lieben Frau am Marktplatz der Stadt. Der Bau mit einem schmiedeeisernen Balkon an der geschwungenen Fassade geht auf eine dreischiffige romanische Pfeilerbasilika von 1180 zurück. Nach mehreren Erweiterungen erhielt die Kirche etwa um 1506 ihre jetzige Außengestalt. St Stephan ist die dominante Kirche auf der Lindauer Insel: Im katholisch geprägten Umland hat die evangelisch geprägte Bürgerschaft der freien Reichsstadt Lindau diese Kirche errichtet.


Eine inzwischen kleine "Inselgemeinde" steht einer großen Kirche und einem regen Tourismus gegenüber, der natürlich auch der Kirche zahlreiche Besucher beschert. Besucher, die die Kirche als Monument, sehenswertes historisches Bauwerk, als Ort für einen Blitzbesuch zwischen dem Spaziergang entlang der Uferlinie und einem Eis beim nächsten Kaffee in einer Altstadt-Gasse oder aber auch als Ort der Ruhe, des Stille-Werdens und für eine Zuwendung zu Gott wahrnehmen.

So wurde der Gedanke geboren, die Kirche auch als Ort der Kunst, nachdenklicher Kunst mit einem Bezug zur Botschaft der Evangelien oder der Überlieferung der alten Biblischen Schriften und dem, was uns heute diese Botschaften zu sagen haben, zu etablieren. Keine reine "Verkündigungs-Kunst", sondern Kunst, die zu eigenen Gedanken anregt. Vertieft werden Reflexion und Besinnung auch in Gottesdiensten, deren Mittelpunkt jeweils ein Kunstwerk und der gemeinsame Gedankenaustausch darüber ist.

Aber auch bei alter und moderner Kirchenmusik kann sich der Besucher in die Betrachtung und Reflexion der Kunst vertiefen - oder nur einfach die Musik auf sich wirken lassen ...

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?